Kai Hahto

Wintersun

Hannes Grossmann – The Radial Covenant (Albumreview)

Das Soloalbum der Metaldrummer; das neue Hobby der Extremtrommler, welches immer wieder neue und spannende Geschichten der Musiker preisgibt. Von Krimh (ex- Decapitated) und George Kollias (Nile) hat man diesbezüglich schon einiges gehört. Nun ist Hannes Grossmann (Obscura, Ex- Necrophagist) an der Reihe und veröffentlicht sein erstes Soloalbum. Das Werk wurde nicht nur von ihm allein komponiert und eingetrommelt, sondern auch die Rhythmusgitarrenarbeit hat er selbst übernommen. Unterstützt haben ihn neben seinen Fans mittels Crowdfunding, auch eine Menge an nicht unbekannten Gastmusikern. Für den Gesang waren V.Santura und Morean (Dark Fortress) zuständig. Die Bassgitarre übernahm Linus Klausenitzer (Obscura). Für die Gitarrensoli rekrutierte man Jeff Loomis (Ex- Nevermore), Florian Magnus Meier (Noneuclid), Christian Münzer (Obscura), Danny Tunker (Aborted), Ron Jarzombek (Blotted Science) und Per Nilsson (Scar Symmetry). Für die Keyboardpassagen wurde Jimmy Pits ins Boot geholt.

Kompositorisch bekommt man hier einiges geboten. High Speed Obscura- Granaten, Mid-Tempo Groove-Stampfer, Cleanvocals und Klavierpassagen. Ein sehr mannigfaltig gestaltet Werk, welches sich nicht einschränken lässt und eine unüberschaubare Bandbreite des Musikers offen legt. Für die Produktion wurde Stammmischer V.Santura engagiert, der hier wieder einmal einen Spitzenjob hinlegte. Knackig klarer Sound, bei dem kein Instrument zu kurz kommt.

The Radial Convenant überzeugt aber auch auf optischer Ebene. Ein Starcraft-ähnliches Gebilde verziert das Cover, was man als eine fieß-rohe Weiterbildung der letzten Obscura- Scheibe identifizieren darf.

Hannes Grossmann ist einer der fleißigsten Musiker, die derzeit unter uns weilen. Neben Obscura spielt er noch bei dem Studioprojekt „Blotted Science“ und dem Drumduoprojekt „Drum Illuminati“. Das er nicht nur sein Wissen gerne teilt, sondern dies auch auf einem sehr anspruchsvollem Level vermitteln kann, stellt er in seiner Lehr- DVD (“Progressive concepts for the modern metal drummer”) und in seinem kürzlich erschienen Lehrbuch (“Extreme Metal Drumming”) unter Beweis.

In seinem bislang persönlichsten Werk „The Radial Convenant“ bekommt man einen sehr interessanten Einblick in Hannes Musikerwelt, ohne, dass ihm andere dazwischen reden. Obscura Fans werden voll auf ihre Kosten kommen. Alle, die mit diesem Stil nicht im Einklang waren, werden zwar keinen Glückshormonschub bekommen aber dafür andere spannende Momente entdecken und erleben!

 

 

Anpsieltipps: Aeon Illuminate, The Radial Convenant

Rating: 9/11

Genre: Progressive Deathmetal
Laber: Eigenveröffentlichung (order here)
Website: Hannes Grossmann

 

 

 

 

Autor: Ronny Garz

 

 

Kommentare zum Artikel ausblenden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>