torturer

Wir freuen uns darauf, den ehemaligen BELPHEGOR Drummer -Florian Klein- bei unserem 2.Extreme Drummers Universe Festival begrüßen zu dürfen.
Extreme Metal Alben, wie “Lucifer Incestus” und “Bondage Goat Zombie” hat der Blastbeat Experte mit authentischem Feingefühl eingetrommelt und wird am 28ten April 2012 seine Geheimnisse des sportgeladenen Schlagzeugspiels kundtun.

Continue reading

Im Metalbereich gibt es ja viele Spitzendrummer, doch einer sticht immer wieder besonders hervor – George Kollias! Der griechische Ausnahmedrummer der Band Nile zeigt auf seiner ersten DVD nicht nur sehr eindrucksvoll sein spielerisches Können, sondern präsentiert auf den 186 Minuten auch noch zahlreiche Übungskonzepte und Techniken.

Die Kapitel sind 4 Hauptkategorien unterteilt:

Blastbeats/ Skankbeats:
Von Aufbau und Notation bis hin zum Feeling und Bewegungsablauf erklärt George die bekanntesten Blastbeats  und stellt auch ein paar interessante Blast Konzepte, wie den Marching Blast, vor. Nicht nur die Blastjünger unter euch kommen hier voll auf ihre Kosten denn die Vorgetragenen Übungen und Konzepte lassen sich auch in vielen anderen Stilen und Genres umsetzen. So manch einer wird geschockt sein mit wie viel Energie und Ausdauer der Meister die hohen Geschwindigkeiten meistert.

Im Extreme Double Bass Playing stellt George seine Herangehensweise zu dem Thema vor und erläutert an sehr interessanten Beispielen wie man hohe Geschwindigkeiten und Ausdauer erreichen Continue reading

invo logo

Keine Gefangenen!

Der erste Eindruck dieses leckeren Werkes lässt sanft an die
US-Deather von Nile erinnern, wenn man das Artwork begutachtet und das Intro ertönt. Dem sei aber eine ordentliche Wendung zugesprochen.
Wir bleiben zwar in den eben genannten Örtlichkeiten aber man darf dann doch an der Gelingstube von Morbid Angel anklopfen. Diese haben hier, in Sachen Inspiration, einiges an Vorarbeitgeleistet.
Der Klampfensound, die Gesangsmikroabteilung und die rohen gewaltigen Drums werden dies bestätigen. Das soll dem qualifiziertem Geholze natürlich nicht negativ nachstehen, sondern eher einen gewissen Kultcharakter verleihen. Die leipziger Berserker liefern seit 2000 echten US-Deathmetal ab, der den Stempel “Männermusik” bestens verdient hat. Bereits 2008 kam das Debut, in Form einer EP, als Eigenproduktion auf den Markt. “Invocation of the Fleshless” bietet nach dem Intro 4 überzeugende Stücke, die in Sachen Längen ordentlich zur Sache gehen. Zwischen Continue reading