Krimh

Hannes Großmann – Progressive Concepts (DVD Review)

Nachdem Flo Mounier (Cryptopsy), George Kollias (Nile) und Derek Roddy (Hate Eternal) ihr Wissen in Form einer DVD mit diversen Interessenten teilten, ist nun auch Ausnahmetrommler Hannes Grossmann mit an Bord der Education Crew und braucht sich in keinster Weise vor den Blastbeat-Ambassadoren zu verstecken. Mit Necrophagist hat er sich internationalen Respekt erarbeitet und wurde von da an immer erfolgreicher. Obscura war seine nachfolgende Band, wo er dann auch einige Songwriting Elemente zu verantworten hatte. Messerscharfe Traditional Blastbeats mit unglaublich schnellen und kreativen Fill Ins, die man vorher noch nicht so oft einem musikalischen Kontext gehört hat, sind sein Wiedererkennungswert. Aber auch irrwitzig synkopisch akzentuierte Skankbeats, ungerade Grooves und polyrhythmische Variationen lassen seinen Stil unverkennbar wirken. Progressive Deathmetal ist die Botschaft und Hannes Grossmann bespricht viele wichtige Faktoren, die diesen eher neumodischen und unglaublich interessanten Musikstil am Schlagzeug definieren.

Auf Disc 1 dieser Doppel-DVD wird mit dem Obscura Hit “Vortex Omnivium” eine überzeugende Einleitung gegeben, wo nun auch Neulinge leicht erahnen können, worum es hier geht.
Das erste Kapitel beinhaltet “Hand und Fußtechniken”. Von diversen Aufwärmübungen, Reboundtrainung, Ausdauerentwicklung bis hin zu interessanten Fingercontroltechniken wird hier ein effektives Konzept rübergebracht, für Drummer, die bis heute Probleme mit ihren Hand- und Schlagtechniken hatten. Danach wird sich der Fußtechnik gewidmet. Neben der Sitzposition und den Kickbewegungen kommen auch Tipps zum Gebiet Ausdauer und Geschwindigkeit nicht zu kurz.

Zwischen den ganzen Informationen und spielerischen Beispielen gibt es auf der ersten DVD von Hannes Großmann noch 2 weitere Obscura Songs (“Orbital Elements”, “Universe Momentum”) und ein Drumsolo.

Mit “Ocean Gateways” geht es motivierend weiter auf Disc 2. Nachdem die wichtigsten motorischen und sportlichen Themen besprochen wurden, kommen wir nun zur Praxis und beleuchten den interlektuellen Teil des modernen Extreme Metal Drummings. Unter dem Banner “Progressive Phrasing & Groove Concepts” stehen spannende Kapitel, wie “The Blast Beats Phrasing & Accents”, “Odd Time Signatures”, “Advanced Doublebass Drumming” und “Creative Metal Fill Ins”. Wer also seinen Horizont in Sachen ungerade Takte, kreative Anwendungen am Drumset und Doublebass Drumming erweitern möchte, sollte kein Halt davor machen, dieses Trommel-Lehrwerk zu studieren! Auch bei der zweiten Disc wird auf den musikalischen Unterhaltungswert viel Wert gelegt.
Neben Obscura´s “Anticosmic Overload” gibt es 2 Stücke von seinen Nebenprojekten. “Duodecimal Levorotation” von Terrestrial Exiled und “Johnny Panic” von Shapeshift werden zum Besten gegeben.

Auf die “Extras” wurde hier auch nicht verzichtet, welche mit einem “Gear Talk”, einer kleinen “Tour Doku” und einem Necrophagist Live Song (Drumcam von “Seven”!) ausgestattet wurden.

Eine sehr empfehlenswerte Lehr-DVD, die nicht nur Obscura- und Hannes Grossmann Fans gefallen dürfte!

Genre: Lehr DVD für Progressive Deathmetal Drumming
Label: Eigenveröffentlichung
Veröffentlichung: 2011
Website: Hannes Grossmann

 

Autor: Ronny Garz

Kommentare zum Artikel ausblenden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>