Torturer

Mor Dagor

Decapitated – Carnival is forever (Albumreview)

Das letzte Album, “Organic Hallucinosis”, kam 2006 auf den Markt. Ein Jahr später wurden die Polen, während einer Tour in Russland, Opfer eines schweren Verkehrsunfalls. Der Sänger Covan wurde verletzt und Schlagzeuger Vitek starb an den tödlichen Folgen im Krankenhaus. Nach diesem tragischen Ereignis dauerte es eine Weile bis sich Mastermind Vogg dazu entschloss die Band aus ihrem unfreiwilligen Ruhestand wieder zurückzuholen. 2008 war das neue Line Up komplett und es ging direkt ins internationale Touring. 2 Jahre später soll nun auch ein neues Album die Fans beglücken. Nach 4 Studioalben, einem einzigartigen Deathmetalstil und internationalem Erfolg wird auch vor einem der dicksten Labelvertreter des Schwermetalls nicht halt gemacht. Nuclear Blast kümmert sich um die Veröffentlichung des fünften Albums von Decapitated.

“Carnival is Forever” nennt sich das Werk und schmettert gleich beim Opener brutalst daher. Man bekommt, was man erwartet und die Könige des Brutalo-Riffing lassen keine Wünsche offen. Grundpulssynchronität diverser Gliedmaßen und einem Gefühl von Freude motivieren den Potti ein wenig nach rechts zu drehen. Traditional Blastbeats auf herrlichen Stakkatoklampfen, aggressiver Gesang und ein knackig rollender Bass lassen schnell vermuten, dass diese Scheibe kein Flopp wird. Desweiteren haben wir es mit einer sehr doublebasslastigen Scheibe zu tun, es gibt auch zackige Skankparts ala Cryptopsy und vorallem die typischen Grooves, wo die Drums den Saitenzupfern eine konstante Rückendeckung bieten. Gitarrensoli werden auf den nackten Bass gelegt und sind von keiner Rhythmusklampfe unterstützt. Ein interessanter Punkt, was vorallem live bestens umzusetzen ist, wenn man im Proberaum und beim Songwriting keinen zweiten Klampfer hat. Aber wir dürfen uns auch auf diverse melancholisch akustische Momente freuen.

Für Fans und Kenner der Band ein leckeres Futter.
Für Neulinge und Außenstehende bleibt mit hoher Wahrscheinlichkeit die Abwechslung und
Dynamik etwas auf der Strecke.

Genre:Deathmetal
Label:Nuclear Blast
Veröffentlichungsjahr: 2011
Website:Decapitated

Rating: 8/11

 

Autor: Ronny Garz

Kommentare zum Artikel ausblenden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>